Was ist eine Kidical Mass?

Die Kidical Mass entstand, wie auch die große Schwester Critical Mass, in den USA. Seit 2018 finden auch in immer mehr Städten in Deutschland regelmäßig Kidical Mass Touren statt, um zumindest einmal im Monat für eine Stunde sicheres und entspanntes Radfahren in der Stadt zu ermöglichen. Diese Unbeschwertheit auf dem Fahrrad in der Stadt einen Weg zurück zu legen ist außerhalb der Kidical Mass für Kinder, aber auch für Erwachsene eine Art Zukunftstraum. Heute und hier für eine gute Stunde jedoch Realität. Unser Ziel ist, dass sich auch Kinder sicher und selbständig mit dem Fahrrad in unseren Städten bewegen können. Deshalb fordern wir eine Verkehrspolitik, die die Belange von Kindern stärker berücksichtigt. Neben der politischen Botschaft wollen wir natürlich auch, dass die Kinder Spaß haben können und die freie Fahrt genießen. Die uns begleitende Polizei dient zur Absicherung, stellt aber zugleich ein Highlight für die Kleinen dar, die oft darum Wetteifern, wer in der ersten Reihe hinter dem Führungsfahrzeug fahren darf. Die Kidical Mass Stuttgart wird von rund einem Dutzend Ehrenamtlichen in wechselnder Besetzung organisiert. Wer Lust hat mitzumachen, ist herzlich willkommen.

Im Team der Kidical Mass engagieren sich viele Ehrenamtliche in ihrer Freizeit, um den Kindern in Stuttgart eine kleine Freude zu machen.

Unsere Partner

Entstanden ist die Kidical Mass in Stuttgart als Projekt vom Zweirat Stuttgart und Radentscheid Stuttgart. Der ADFC Stuttgart stand schon bald unterstützend zur Seite. Seit dem Jahr 2021 wird die Kidical Mass Stuttgart von der Jugendoffensive des ADFC Baden Württemberg gefördert.

Kidical Mass in anderen Städten

Die Kidical Mass ist inzwischen auch in zahlreichen anderen Städten in Deutschland und darüber hinaus aktiv. Im Jahr 2021 nahmen am bundesweiten Aktionswochenende mehr als 25.000 Teilnehmende teil. Im Jahr 2022 werden erneut zehntausende Kinde rund Eltern an über 200 Orten an den beiden bundesweiten Aktionswochenenden (14./15. Mai und 24./25. September 2022) erwartet. Koordiniert wird die Aktion von Kinder aufs Rad.